BoneMill KM-3

KnochenMühle KM-3

Die Knochenmühle KM-3 ermöglicht ein schnelles und komfortables Zerkleinern von autologem kortikalem Knochenmaterial. Die neuentwickelte, gezahnte Schneidwalze Erzeugt körnige Späne und reduziert erheblich die Schnittkraft.

Die damit erzeugten körnigeren Knochenspäne lassen sich sehr gut applizieren und bieten damit eine stabilere Basis für die Knochenneubildung.

 Zahlreiche Untersuchungen bestätigen, dass für die erfolgreiche Augmentation von Knochen das autogene Knochentransplantat allen xenogenen, und allogenen Materialien deutlich überlegen ist.
Autologer Knochen weist bessere Eigenschaften als jedes andere Knochenersatzmaterial auf !

Die Anwendung der KM-3 ist einfach: Die gewonnenen Knochenspäne können einfach aus dem integrierten Auffangbehälter entnommen werden. Knochenblöcke, wie sie in der zahnärztlichen Implantologie entnommen werden (z.B. Ø 4-5 mm), lassen sich nahezu verlustfrei aufbereiten.

Schneidwalze

Für die Knochenmühle KM 3 ist die Spezial-Schneidwalze entwickelt worden, um körnige Knochenspäne zu erhalten. Die Schneidwalze verfügt über gerade, gezahnte und gut zu reinigende Schneiden mit einem Spezial-Wellen-schliff. Es entstehen kurze körnige Knochenstücke, die maximal eine Länge von 1,6mm aufweisen. So erzeugte körnige Knochenspäne lassen sich besser applizieren und bieten damit eine stabilere Basis für die Knochenneubildung. Aufgrund des besonderen Wellenschliffs ist die Bedienung der Mühle ohne großen Kraftaufwand möglich.